Flugbetrieb

Im Vordergrund steht in unserem Verein natürlich das Fliegen selbst. Größtenteils findet dies am Wochenende statt, aber auch innerhalb der Woche finden sich bei gutem Wetter oft genug Leute zusammen, um Flugbetrieb zu organisieren. Segelfliegen ist ein Gemeinschaftssport: Allein läuft wenig, erst mit mehreren Leuten ist das Fliegen überhaupt möglich. Damit die Fliegerei möglichst kostengünstig angeboten werden kann, sind alle nötigen Aufgaben und Ämter ehrenamtlich, wie z.B. die Schlepppiloten, Fluglehrer und der Vorstand, so sind alle dazu eingeladen, sich zu engagieren.

Schulung

Die Ausbildung der Segelflugschüler ist voll in den normalen Flugbetrieb integriert. Während der Saison von April bis Oktober sind Samstags ab 14:00 und Sonntags ab 10:00 Uhr je ein Fluglehrer und ein Schlepppilot eingeteilt.Jedes Jahr um Ostern bieten wir einen Intensivlehrgang an, eine sehr gute Möglichkeit für Flugschüler, ihre Ausbildung zügig voranzubringen. Eine weitere Möglichkeit bietet sich im Fliegerlager(s.u.)
Während der Wintermonate findet der dazugehörige Theorieunterricht statt. Die Ausbildung vom ersten Start bis zum Flugschein dauert in unserem Verein durchschnittlich 2-3 Jahre.

Leistungsflug

Der Segelflugsport besteht nicht nur aus kurzen Flügen in der Nähe des Flugplatzes, sondern auch aus den interessanteren Streckenflügen. Gelegenheit hierfür bietet sich z. B. bei den vielen Wettbewerben, an denen auch Mitglieder unseres Vereins regelmäßig teilnehmen. Bei "zentralen" Wettbewerben wird von der Wettbewerbsleitung für jeden Tag eine Aufgabe festgelegt, die von allen teilnehmenden Piloten erflogen werden muss.Eine andere Art von Wettbewerb stellt die "Deutsche Meisterschaft im Streckensegelflug", kurz DMSt, dar: Dies ist ein "dezentraler" Wettbewerb, d.h. man ist nicht an einen bestimmten Ort oder eine bestimmte Zeit gebunden. Jeder teilnehmende Pilot, stellt sich seine Aufgabe selbst und dokumentiert den Flug auch selbst nach festgelegten Regeln. Am Jahresende werden die Ergebnisse in Gesamtwertungen zusammengestellt und die Sieger bestimmt. Soweit möglich, wird jeder Streckenflug in unserem Verein für die DMSt angemeldet.

Fliegerlager

Wir veranstalten fast in jedem Jahr ein Fliegerlager an einem anderen Flugplatz, wobei wir möglichst viele unserer Flugzeuge mitnehmen. Dies ist jedes Mal eine wunderbare Gelegenheit, neue Eindrücke zu sammeln. Fliegerisch ist für alle etwas dabei: Es wird sowohl Schulung betrieben, als auch intensiver Leistungsflug in Gegenden, die bessere Wetterbedingungen als das Münsterland versprechen. Oftmals wird direkt am Flugplatz gezeltet und so ergibt sich die Möglichkeit, Land und Leute kennen zu lernen. Viele dieser Kontakte bestehen heute noch. Daneben gibt es für erfahrene Piloten die Möglichkeit, sich beispielsweise ein Flugzeug auszuleihen und in den französischen oder italienischen Alpen Gebirgssegelflug zu betreiben.